cymeradwyo.de  
 

In der Pariser Metro wird gekocht

Mit einfachen Zutaten wie Karotten, Kartoffeln und Kohl begeistern 3 Spitzenköche aus dem Hotel Bristol die Pariser U-Bahnfahrer.

In der Metrostation Mironesmil “unter” dem Hotel Bristol kocht Eric Frechón leckere Karotten mit Akazienhonig, Fenchel und Bio-Orangensaft. Die Menschen die in die Station kommen werden von einem appetit anregenden Duft empfangen und sind begeistert von den einfachen Kreationen der Sterneköche. Für  Eric Frechón bedeutet sein Beruf sich auszutauschen und Erfahrungen zu teilen, sagt er im Interview auf  tagesschau.de. Auf diesem Weg möchte er ein paar Tricks weitergeben.

Mit dieser und anderen Aktionen sollen die Pariser Metrostationen attraktiver werden und die Menschen zu einer Ruhepause zwischen den Fahrten verhelfen.

Ich finde das ist eine gute Idee und hebt sich ab von all den anderen Schnellrestaurants. Die Frage ist ob das jetzt eine einmalige Aktion war oder ob es so etwas in der Art noch öfter geben wird. Solche schnellen Gerichte in “gesund” sind doch mal echt eine Alternative.

Tags: , , ,

One Response to “In der Pariser Metro wird gekocht”

  1. Graham Says:

    Da riecht es dann sicherlich besser als in manchen Frankfurter U-Bahn-Stationen!

Leave a Reply


 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wählen Sie "Zustimmen", um Cookies von dieser Webseite zu akzeptieren. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Sie können Ihre Zustimmung jede Zeit auf der Seite "Datenschutzerklärung" widerrufen.

Schließen