cymeradwyo.de  
 

Archive for the ‘Schule’ Category

Deutschenfeindlichkeit

Tuesday, October 26th, 2010

Ich habe den  Beitrag bei stern TV über die Deutschenfeindlichkeit verfolgt. stern TV wollte es genauer wissen und hat eine Umfrage gestartet, ob es diese wirklich gibt, bzw. wollten von den Betroffenen selbst wissen was an deutschen Schulen vor sich geht. Es haben sich viele Menschen Schüler, Lehrer, Eltern und andere Personen beteiligt, weit über 4000 Mails sind eingegangen die alle ausgewertet worden sind. Das Ergebnis können Sie hier sehen. Es ist nicht repräsentativ, zeigt aber doch eine erschreckende Tendenz die mir so vorher nicht bewusst war.

Schüler werden an vielen deutschen Schulen schikaniert, ausgegrenzt, beschimpft und es wird teilweise  Gewalt angewandt. Von ausländischen Schülern gegen deutsche Schüler. Auch Lehrer haben darunter zu leiden. Und außerhalb der Schule werden laut dem Bericht Deutsche Bürger immer öfter von ausländischen Mitbürgern beschimpft und angefeindet. Zwei Schülerinnen beschreiben dort auch was ihnen angetan wurde und wie sie damit umgingen bzw. umgehen.

Es ist schon seltsam wie sich die Zeiten ändern, früher wurden die ausländischen Schüler von den deutschen gemobbt und heute ist das anscheinend andersherum. Beides ist nicht in Ordnung, warum respektiert man sich gegenseitig nicht oder nicht genug? Wahrscheinlich weil man jahrzehntelang nebeneinander her gelebt hat und nur bestimmte Dinge der anderen Religion, des Islam zum Beispiel gewusst hat. Das Allerweltsbeispiel ist das Schweinefleisch. “Jeder” weiß es und die allermeisten respektieren es auch. Aber hinter dem Islam steckt ja noch mehr, wie die Christen nicht nur Weihnachten und Ostern feiern und einen “anderen” Gott anbeten.

Ich glaube Integration fängt erst richtig an wenn man sich gegenseitig für die andere Kultur interessiert und das in den einzelnen Schulen und Klassen passiert. Und dass dann auch die Eltern sich interessieren damit alle Generationen eingebunden sind. Ich denke das Gegenseitige ist besonders wichtig, denn wenn die eine Seite mehr Rücksicht nimmt als die andere entsteht ein Ungleichgewicht, das solche Tendenzen wie die Deutschenfeindlichkeit begünstigt.

Meine andere Meinung ist, dass, wenn man in ein anderes Land, mit einer anderen Kultur/Religion auswandert, sich für diese interessieren sollte und so mitleben wie es die eigene Religion zulässt. Integration findet nicht in der Politik statt, sondern da wo Menschen aufeinander treffen. Und die Schule ist nun mal ein wichtiger Ort, wo Kinder und Erwachsene miteinander arbeiten.



Einen tollen Spitzer

Friday, January 22nd, 2010

…von Faber Castell möchte ich heute vorstellen.

An diesem Spitzer gefällt mir, dass es wohl keine Stifte gibt die man nicht damit spitzen kann. Er hat drei Öffnungen verschiedener Größe auf  zwei Seiten. Das heißt, er lässt sich auf und zu klappen und hat an beiden Seiten eine Dose, die sich einzeln entleeren lassen. Der Spitzer selbst ist dreieckig geformt und relativ groß, sodass auch kleine Hände gut mit ihm umgehen können und viel “Gespitztes” hineinpasst.

Das einizige was mir nicht so gut gefällt, ist die Sauerei die entstehen kann, wenn etwas wild gespitzt wird und  sich die Dose löst. Ansonsten ein super Spitzer.



Buntstifte mit Jumbo Grip

Friday, January 15th, 2010

ProduktbildZum Schulanfang hat meine Tochter neue Buntstifte bekommen und für den schulischen Zweck wollte ich nicht die aller günstigsten nehmen. Deswegen habe ich mich, mit meiner Tochter zusammen, für die Jumbo Grip Stifte von Faber Castell entschieden.

Nachdem sie nun einige Wochen mit ihnen gemalt und gezeichnet hat, möchte ich mal über sie schreiben. Ich selbst habe nur die Spitzerfahrung mit den Stiften und die war sehr gut. Die Minen sind bis jetzt nicht abgebrochen obwohl meine Tochter in Momenten des Genervtseins die Stifte nicht sehr sanft behandelt hat.

An der Kürze der griffigen Stifte kann man erkennen wie gerne meine Tochter mit ihnen “arbeitet”. Sie haben schöne Farben und rutschen durch die kleinen “Huppel” auch bei schwitzigen Händen nicht aus der Hand. Wobei der Härtetest erst im Sommer möglich ist. Aber auch die dreieckige Form trägt dazu bei, dass der Stift gut in der Hand liegt und das Malen Spaß macht. Falls mal etwas schief gegangen ist, lässt sich die Farbe auch teilweise wieder weg radieren.

Was ich für die Schule, vor allem für die erste Klasse, sehr praktisch finde ist, dass am Stiftende ein Feld ist um den Namen des Kindes aufzuschreiben. So können die Stifte besser wiedergefunden werden.

Alles in allem sind es gute Buntstifte die ihr Geld wert sind.



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen