cymeradwyo.de  
 

Archive for August, 2008

KIKA-Sommertour 2008

Saturday, August 16th, 2008

Am letzten Sonntag war ich mit meiner Familie auf der KIKA-Sommertour am Wiesbadener Hauptbahnhof. Ich hatte eigentlich keine besondere Vorstellung was ich dort erleben würde, aber es war im Endeffekt doch ein schöner Tag. Man muss eben an allen Angeboten lange bis sehr lange anstehen. Was schade war, dass wir bei der Autogrammstunde von Singa und Juri es nicht ganz geschafft hatten. Bis wir vorne waren, waren die beiden schon wieder weg. Von Singa hatten wir wenigstens eine Autogrammkarte bekommen, von Juri leider nicht.

Wir waren schon kurz vor 9:30 da und hatten einen tollen Platz vor der Bühne. Für die Kinder gab es einen abgesperrten Bereich direkt vor der Bühne. Mit einer Handynummer auf dem Unterarm konnte es gleich losgehen. Laut Singa vorzugsweise von dem Handy das man dabei hat 😉 Mit dabei waren viele Stars von KIKA wie zum Beispiel die Tanzalarm Kids, Miffy, Jan vom kleinen roten Traktor, Chili, Briegel, Bernd das Brot, Ernie und Bernd, die kleine Prinzessin, Little Amadeus und viele andere. Durch den Tag führten die Tanzalarm Kinder, Bernd und seine Freunde, Oli’s wilde Welt, Dein Song, Rabe Rudi, Marvi Hämmer, Schloss Einstein, Sport fit, Platz für Helden und Roary der Rennwagen.

KIKA-Sommertour in Wiesbaden

Juri und Singa moderieren durch den Tag

Ich war sehr stolz auf meine Tochter weil sie so geduldig in den Schlangen gewartet hat. Am meisten Geduld brauchte sie jedoch bei ‘Bernd das Brot’ der Kletterwand. Hier musste sie 2½ Stunden warten bis sie klettern durfte. Aber es hat sich gelohnt, sie war so glücklich als sie dran war. Und erst als sie ganz oben war und ‘Bernd’ auf die Nase hauen durfte und er sagte: “Mein Leben ist die Hölle”. Sie strahlte über das ganze Gesicht, als sie ihr Schlüsselband, eine KIKA-zin Sonderausgabe und ein Aufkleber bekommen hat.

KIKA-Sommertour in Wiesbaden

Bernd das Brot als Kletterwand

Ansonsten waren wir noch auf der Maus-Hüpfburg und ein wenig auf dem Gelände unterwegs. Die meiste Zeit jedoch standen wir in irgendeiner Schlange. Am Ende hatten wir jedoch eine glückliche Tochter. Zum Abschluss kam noch das Finale wo alle Stars noch einmal auf die Bühne kamen und den A-E-I-O-U-Tanz getanzt haben.

Insgesamt war es ein gelungener Tag auch wenn man viel Geduld mitbringen musste.



Rauchen – ein Thema über das es viel Streit gibt, privat und in der Politik

Friday, August 8th, 2008

Dass, das Rauchen der Gesundheit nicht gerade förderlich ist, im Gegenteil sogar mitunter tödlich enden kann ist ja eigentlich seit Jahren hinreichend bekannt. Und wenn der blaue Dunst in der Öffentlichkeit und in Privaträumen nicht so unangenehm wäre, würde sich wahrscheinlich kein Mensch darüber aufregen. Der unangenehme Geruch ist ja nur die eine Seite, die andere ist, dass der Rauch für die umstehenden Menschen und besonders für Kinder genauso tödlich enden kann wie das Rauchen an sich. Es muss nicht immer gleich Lungenkrebs daraus entstehen, auch Erkrankungen der Atemwege, des Herzens, der Gefäße und Veränderungen des Erbguts können die Folge sein. Und Schwangere die rauchen machen ihr Kind gleich mit süchtig und schädigen es schon im Mutterleib, Missbildungen können die Folge sein, vor allem auch dann wenn der Vater raucht, da kann die DNA der Spermien verändert sein.

Jährlich sterben ca. 200 000 Menschen frühzeitig an den Raucherfolgen. Mehr Info’s gibt es hier, auf der Homepage der Nichtraucher-Initiative Wiesbaden.

Nun mal das Ganze aus einem anderen Licht. Es ist ja vom Staat so beschlossen worden, dass in der Gastronomie nur noch in extra Raucherzimmern oder gar nicht geraucht werden darf, jetzt müssen die Leute draußen ihrer Sucht nachgehen. Jetzt im Sommer ist nur das Problem der Nichtraucher wieder, dass man quasi gar nicht mehr draußen sitzen kann, da hier ja die Raucher sind. Und draußen verzieht sich der Rauch auch nicht so schnell, als dass man nicht verqualmt wird. Oder noch schlimmer der Wind weht ihn direkt ins Gesicht.

In den Bundesländern sind manche Änderungen im Gespräch, Bayern jedoch möchte am strikten Rauchverbot nichts ändern. Hessens Ministerpräsident Roland Koch möchte im Oktober dieses Thema auf der Ministerpräsidentenkonferenz zur Sprache bringen. Man wird sehen was dabei herauskommt.

So was tun?  Eigentlich wäre es das Beste wenn kein Mensch mehr rauchen würde, dann wäre ein großes Problem vom Tisch und die Welt wäre gesünder. Aber da jeder Mensch für sich selbst verantwortlich ist und sich in der Regel auch nichts vorschreiben lässt, hat man in dieser Hinsicht denke ich keine Chance die Welt rauchfrei zu machen, vor allem auf freiwilliger Basis. Denn wer hört schon freiwillig damit auf ?? Es sind immer Gründe dahinter um sich besser zu fühlen, weil man merkt, dass es mit der Puste nicht mehr weit her ist oder die Durchblutung in den Beinen lässt schon erheblich zu wünschen übrig, das heißt es sind Schmerzen da. Jemand hat sich schon etwas dabei gedacht das Nikotin beizumischen, denn sonst könnte man ja einfach aufhören.



Zum Kinderarzt oder Hausarzt?

Friday, August 1st, 2008

Heute greife ich ein Thema auf was mir öfter durch den Kopf geht: Unsere kranken Kinder. Wenn meine Tochter krank war habe ich bei unserer Kinderärztin angerufen und eigentlich auch immer einen Termin bekommen. Die Besonderheit an dieser Praxis jedoch ist, dass man 30 min. vor dem Termin anrufen muss um zu erfahren ob der Termin so noch steht oder nicht. In der Regel ist dies nämlich nicht der Fall und wird mindestens 1-2 mal verschoben. Und dann hat man trotzdem noch Wartezeiten. Ich hatte einmal nachgefragt warum das so sei und bekam die Antwort: Es wären ja soviele Kinder und es kämen ja dann noch Notfälle die nicht vorher anrufen würden. Mein Kind hatte dann einmal um die 40° C Fieber und dachte sie würde schneller drankommen, aber Pustekuchen…

Seither bringe ich mein Kind zu meinem Hausarzt der sie zwar auch nicht immer als ‘erstes’ drannehmen kann, aber mir eine Uhrzeit nennt und da dann wirklich drankomme.

Nun habe ich heute gelesen, dass sich genau darum die Kinderärzte und Hausärzte nicht einig sind. In der Ärzte Zeitung gibt es mehr Informationen was der Streitpunkt ist und wie dies in anderen europäischen Ländern geregelt ist.

Zu den U-Untersuchungen bringe ich mein Kind selbstverständlich zur Kinderärztin wobei ich auch hier viel Zeit und Geduld mitbringen muss. Einmal kam es sogar vor, dass der Termin auf den nächsten Tag verschoben wurde. Damals dachte ich noch es sei eine Ausnahme gewesen…

Also, ich denke es ist kein Problem wenn ich mein Kind wenn es zum Beispiel Fieber und Halsschmerzen hat zum Hausarzt zu bringen. Wenn ich den Verdacht habe es könnte eine Kinderkrankheit sein oder eine etwas speziellere Frage/Problem gehe ich auch zur Kinderärztin.

Wie denken Sie über dieses Thema?



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen