cymeradwyo.de  
 

Archive for the ‘Ethik’ Category

Deutschenfeindlichkeit

Tuesday, October 26th, 2010

Ich habe den  Beitrag bei stern TV über die Deutschenfeindlichkeit verfolgt. stern TV wollte es genauer wissen und hat eine Umfrage gestartet, ob es diese wirklich gibt, bzw. wollten von den Betroffenen selbst wissen was an deutschen Schulen vor sich geht. Es haben sich viele Menschen Schüler, Lehrer, Eltern und andere Personen beteiligt, weit über 4000 Mails sind eingegangen die alle ausgewertet worden sind. Das Ergebnis können Sie hier sehen. Es ist nicht repräsentativ, zeigt aber doch eine erschreckende Tendenz die mir so vorher nicht bewusst war.

Schüler werden an vielen deutschen Schulen schikaniert, ausgegrenzt, beschimpft und es wird teilweise  Gewalt angewandt. Von ausländischen Schülern gegen deutsche Schüler. Auch Lehrer haben darunter zu leiden. Und außerhalb der Schule werden laut dem Bericht Deutsche Bürger immer öfter von ausländischen Mitbürgern beschimpft und angefeindet. Zwei Schülerinnen beschreiben dort auch was ihnen angetan wurde und wie sie damit umgingen bzw. umgehen.

Es ist schon seltsam wie sich die Zeiten ändern, früher wurden die ausländischen Schüler von den deutschen gemobbt und heute ist das anscheinend andersherum. Beides ist nicht in Ordnung, warum respektiert man sich gegenseitig nicht oder nicht genug? Wahrscheinlich weil man jahrzehntelang nebeneinander her gelebt hat und nur bestimmte Dinge der anderen Religion, des Islam zum Beispiel gewusst hat. Das Allerweltsbeispiel ist das Schweinefleisch. “Jeder” weiß es und die allermeisten respektieren es auch. Aber hinter dem Islam steckt ja noch mehr, wie die Christen nicht nur Weihnachten und Ostern feiern und einen “anderen” Gott anbeten.

Ich glaube Integration fängt erst richtig an wenn man sich gegenseitig für die andere Kultur interessiert und das in den einzelnen Schulen und Klassen passiert. Und dass dann auch die Eltern sich interessieren damit alle Generationen eingebunden sind. Ich denke das Gegenseitige ist besonders wichtig, denn wenn die eine Seite mehr Rücksicht nimmt als die andere entsteht ein Ungleichgewicht, das solche Tendenzen wie die Deutschenfeindlichkeit begünstigt.

Meine andere Meinung ist, dass, wenn man in ein anderes Land, mit einer anderen Kultur/Religion auswandert, sich für diese interessieren sollte und so mitleben wie es die eigene Religion zulässt. Integration findet nicht in der Politik statt, sondern da wo Menschen aufeinander treffen. Und die Schule ist nun mal ein wichtiger Ort, wo Kinder und Erwachsene miteinander arbeiten.



Das Klonen von Haustieren

Friday, September 5th, 2008

Der neueste Schrei ist die verstorbenen Lieblinge klonen zu lassen. In San Francisco  wurden erfolgreich Katzen und in Südkorea Hunde geklont. Eine Frau aus Hollywood ließ ihren Pitbull ‘Booger’ klonen. Als erste Kundin muss sie nur 50.000 Dollar bezahlen und bekommt 3 von den 5 Welpen. Die anderen beiden werden für Forschungszwecke einbehalten.

Ich finde das Klonen teilweise für eine gute Sache, wenn es darum geht Organe zu “züchten”, dass die Wartezeiten auf ein Spenderorgan verkürzt werden. Aber sonst ist das alles moralisch und ethisch mehr als bedenklich. Auch im Lebensmittelbereich gab es viele Schlagzeilen um genmanipulierten Mais, Tomaten…

Aber nun zurück zu den Haustieren. Das ist nun wieder der Hammer schlechthin. Wenn mein geliebter Hund, Katze, Hase, Meerschweinchen oder was auch immer stirbt, ist das natürlich sehr schmerzhaft und man trauert das ist ganz normal und natürlich. Natürlich ist auch, dass man sich das Haustier zurück wünscht. Aber ich denke trotz allem sollte es nicht so weit kommen. Denn je nach Todesursache wird das geklonte Tier wahrscheinlich an den selben Folgen sterben. Wenn es nicht gerade ein Unfall oder ähnliches war. Zum Beispiel bei einer Krebserkrankung ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das geklonte Tier diesen Krebs dann auch bekommt. Und das muss man den Tieren dann wirklich nicht antun, nur um einen Klon des verstorbenen Tieres zu haben. Wenn dieser Klon dann stirbt, würde das Ganze ja von vorne anfangen. Und es ist ja noch nicht einmal sicher, dass das ‘neue’ Tier dieselben ‘tollen’ Eigenschaften und denselben Charakter hat. Letztendlich ist man dann vielleicht sogar enttäuscht und gibt das Tier in ein Tierheim ab. Wofür man sehr viel Geld bezahlt hat. Ich denke man sollte die Finger davon lassen.

Was denken Sie über dieses Thema?

Hier ist eine Webseite wo es um dieses Thema geht

Hier gibt es mehr Fakten zum Thema



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen