cymeradwyo.de  
 

Archive for the ‘Weihnachten’ Category

Unmut auf dem Weihnachtsmarkt

Friday, December 11th, 2009

Letzten Sonntag war ich mit meiner Familie auf dem Weihnachtsmarkt in Rüdesheim. Ich freute mich darauf, denn ich hatte ihn von unserem Besuch letztes Jahr in positiver Erinnerung.

Da wir aus krankheitstechnischen Gründen beschlossen hatten, dass wir nur einen Weihnachtsmarkt dieses Jahr besuchen können, freuten wir uns besonders darauf nach Rüdesheim zu fahren. Das Wetter war jetzt nicht unbedingt der Brüller, aber wir ließen uns von ein bisschen Regen nicht abhalten.

Auch dieses Jahr war der Weihnachtsmarkt sehr schön anzuschauen mit seinen vielen Ständen mit weihnachtlichen Dekorationen in allen Variationen, Mützen und Schals und vieles andere Mehr was es zu erstehen gab. Das kulinarische Angebot war sehr vielseitig, aber was ich hatte war von der Qualität her leider nicht so berauschend. Dies beschränkt sich leider auch nicht nur auf einen Stand. Meinem Mann allerdings hat sein Essen geschmeckt. Ich hatte irgendwann das Gefühl, dass ich “veräppelt mich!” auf der Stirn stehen hab, wegen den Aussagen von manchen Standbesitzern und die Krönung von allem war, als ich das Popcorn von meiner Tochter probiert habe. Sie hat sich süßes, also Popcorn gezuckert gewünscht und wie ich das probiert hab, hab ich gedacht das schmeckt nicht süß, sondern salzig. Ich schaute auf die Packung und es stand aber doch “gezuckert” drauf und ich konnte mich nur noch wundern. Zu Hause im hellen Licht erkannte ich dann das mit der Hand geschriebene “S” auf der Packung…

Auch für meine Tochter war es sonst nicht so spannend, die Eisenbahn zum Beispiel konnte nicht fahren wegen dem Regen. Zum Schutz der Tiere fiel auch das Ponyreiten ins Wasser. Mein Fazit ist, es ist schade dass der Ausflug nicht so gelungen war, denn der Anfahrtsweg ist auch nicht so kurz gewesen und wir hatten uns auf einen schöneren Nachmittag, auch vom Wetter her, gefreut.



Wer bringt an Weihnachten die Geschenke?

Friday, December 19th, 2008

Andere Länder andere Sitten, so ist es auch bei den Weihnachtstraditionen. In Deutschland kommt am 24. entweder das Christkind oder der Weihnachtsmann. Nicht zu verwechseln mit dem Nikolaus und Knecht Ruprecht. Es gibt verschiedene Ansichten darüber warum gerade das Christkind oder der Weihnachtsmann kommt. Man sagt, dass das Christkind eher im südlichen Teil Deutschlands kommt und der Weihnachtsmann eher im Norden. Aber auch, dass das Christkind aus dem evangelischen stammt. Es heißt Martin Luther hat es erfunden um einen Unterschied zu den Katholiken zu haben, denn zu ihnen kam damals der heilige Nikolaus. Aber durch die Jahrhunderte haben sich regional eigene Traditionen gebildet und heute feiert man Weihnachten sehr unterschiedlich. Egal wer kommt Geschenke gibt es aber immer. Und sie liegen meist unter einem hübsch geschmückten Christbaum.

Meine persönlichen Erfahrungen sind, dass bei mir immer das Christkind am Abend des 24. kam. Am Morgen wurde der Christbaum gekauft und dann geschmückt. Der Nachmittag wurde gemütlich verbracht. Nach dem “Festessen” mussten wir Kinder  in unser Zimmer und warten. Bis dann die Glocke läutete. Dann hat jeder seine Geschenke bekommen und es durfte nach Herzenslust genascht und gespielt werden.

Im Fernsehen wird jedoch eher der Weihnachtsmann hervorgehoben, zum Beispiel bei amerikanischen Filmen  ist es “Santa Clause”. Und auch bei KiKa gibt es den Weihnachtsmann, dieser wird von Beutolomäus unterstützt, dem einzig wahren Sack des Weihnachtsmanns. KiKa schuf diese Figur um sich vom amerikanischen abzugrenzen. Der Schlitten wird zwar auch von Rentieren gezogen, aber einen “Rudolph” gibt es nicht. Er wohnt auch nicht am Nordpol und angeblich hat er noch nie “Ho, Ho, Ho” gesagt.

Heute mit dem eigenen Kind hat man eigene Rituale die sich über Jahre formen. Feiern wir Weihnachten in Deutschland gibt es die Geschenke vom Christkind am 24. abends. Sind wir in England gibt es die Bescherung am 25. morgens. Mit sämtlichen englischen Weihnachtstraditionen.



Der Weihnachtswahnsinn ab September…

Friday, September 12th, 2008

Wer kennt das nicht, Schokonikoläuse, Engel, Christstollen und Lebkuchen im Supermarkt wenn es draußen noch sommerlich warm ist??  Werbung für Adventskalender und so weiter…

Die Industrie verfrüht sich immer mehr in den letzten Jahren, auch die Osterhasen gibt es schon wenn Fasching ist. Alles nur damit die Leute mehr Zeit haben zu kaufen. Aber brauchen kann man es doch nicht früher, oder? Und an Weihnachten selbst ist alles schon wieder weggeräumt, das ist doch nicht normal!

Ich finde es ist auch für die Kinder blöd, denn dadurch verlängert sich psychologisch die Wartezeit noch viel mehr und die Ungeduld steigt drastisch. Dann muss man erklären, dass die Zeit nicht schneller vergeht, nur weil die Weihnachtsgenüsse schon früher im Laden stehen.

Ich persönlich weigere mich vor Dezember irgendetwas in dieser Richtung zu kaufen, es nimmt nur Platz zu Hause weg, man muss es nicht verstecken. Die Industrie manipuliert unser Zeitgefühl, denn die Leute haben dann das Gefühl es sind nur noch 3-4 Monate bis Heiligabend und nicht das Gefühl, dass es eigentlich noch lange hin ist. Aber es ist wahrscheinlich wie mit vielen anderen Sachen auch, wenn es schon mal da ist, kann mans auch kaufen. Wie halten Sie es mit den Weihnachtsbesorgungen?

Also, frohe Weihnachten und nicht,dass ich es verpasse auch schon mal frohe Ostern 🙂



 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen

Diese Webseite verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite “Datenschutzerklärung”.

Schließen